By Lea Struck

Wenn Menschen an Privatjets denken, denken sie oft an große, luxuriöse und unbezahlbare Flugzeuge. Das ist aber keineswegs immer der Fall. Privatjets gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen. Dementsprechend haben die verschiedenen Flieger auch unterschiedliche Qualitäten. Zum Beispiel kann der eine Privatjet weiter fliegen während der andere weitaus günstiger ist. Die Flugmaschinen können in 4 Arten von Kategorien eingeteilt werden: Schwere Jets, mittelgroße Jets, leichte Jets und Lufttaxis. In diesem Blog diskutieren wir alle dieser verschiedenen Arten und die jeweiligen Privatjet Preise.

Schwere Jets

Die größten Privatjets werden als sogenannte ‘Heavy Jets’ (schwere Jets) bezeichnet. Dabei handelt es sich um Privatflugzeuge, die in einigen Fällen bis zu 30 Passagiere befördern können. Die meisten schweren Jets können jedoch maximal 20 Personen einschließlich Besatzung unterbringen. Aufgrund der Größe können sie außerdem viel weitere Strecken zurücklegen als etwa kleinere Privatjets. Mit den meisten schweren Jets kann man also eine Distanz von etwa 7000 Kilometern fliegen. So können Sie z.B. mit einem Challenger 604, der eine Höchstgeschwindigkeit von 870 km/h hat, in etwa 10 Stunden direkt von Amsterdam nach New York reisen.

Es gibt viele verschiedene Arten von schweren Jets, ein paar Beispiele:

Da sich Schwerflugzeuge sehr stark in Größe, Luxus und der Anzahl der zu befördernden Passagiere unterscheiden, sind auch hier die Privatjet Preise sehr unterschiedlich. Für die Challenger 604 muss man beispielsweise rund 3.300 Euro pro Stunde bereit halten. Der Betrag kann jedoch stark schwanken, da er von von mehreren Faktoren abhängig ist: Das Reiseziel, die Dauer des Aufenthalts und die Anzahl der Passagiere.

Der Privatjet Challenger 604
Der Privatjet Challenger 604

Mittelgroße Jets

Die nächste Klasse nach den schweren Jets sind die mittelgroßen Jets. Diese sind, wie der Name schon sagt, Privatjets der Mittelklasse. Dabei handelt es sich um die nächst kleinere Größe der schweren Jets. Mittelgroße Jets können bis zu etwa 11 Personen befördern und haben eine Reichweite von etwa 5000 Kilometern. Mit einer Citation Sovereign, die eine Höchstgeschwindigkeit von 840 km/h hat, kann man zum Beispiel von London nach Malaga in knapp 3 Stunden fliegen.

Einige Beispiele von mittelgroßen Jets sind:

  • Citation XLS
  • Hawker 900xp
  • Citation Sovereign

Die durchschnittliche Höhe, die diese Flugzeuge leisten können, variiert pro Jet, sie erreichen aber im Durchschnitt bis zu 10 Kilometer. Der Preis eines mittelgroßen Jets hängt auch hier von vielen verschiedenen Aspekten ab, die selben wie bereits erwähnt. Normalerweise werden Sie jedoch 2.500 Euro pro Stunde für einen mittelgroßen Jet ausgeben müssen.

Citation Sovereign
Citation Sovereign

Leichte Jets

Nach den schweren Jets und den mittelgroßen Jets kommen wir nun zu den leichten Jets. Wie Sie wahrscheinlich bereits vermuten können, sind diese im Vergleich zu den beiden anderen Kategorien wesentlich kleiner sowie leichter. Die Leichtflugzeuge erreichen außerdem nur eine geringere Flugzeit als die schweren und mittelgroßen Jets. Normalerweise fassen sie bis zu 6 oder 7 Passagiere, einschließlich der Piloten. In einigen Fällen können sie eine Reichweite von 4.000 Kilometern erreichen, im Normalfall sind aber 3.000 Kilometer das Maximum.

Drei Beispiele von LeichtThree examples of light jets are:

Der Preis für das Mieten eines leichten Jets beträgt etwa 1.500 Euro pro Stunde. Auch hier hängt der Preis von der Entfernung zum Zielort und der Dauer des Aufenthalts ab.

Cessna Citation Mustang
Cessna Citation Mustang

Flugtaxi

Die letzte Kategorie bildet das Lufttaxi. Ein Lufttaxi ist das kleinste Modell in der Gruppe der Privatjets und ist somit auch am preiswertesten. Lufttaxis können einmotorige Flugzeuge sein, müssen dies aber nicht zwangsläufig. Es bietet meist Platz für 4 oder 6 Passagiere einschließlich des Piloten. Da diese Maschinen etwas kompakter sind, können sie oft auf kleineren Flughäfen landen, die von größeren Jets hingegen nicht erreichbar sind. Dadurch wird sichergestellt, dass die Passagiere näher an ihrem Endziel landen. Ein Lufttaxi kann etwa 1.800 Kilometer weit fliegen und hat eine Flughöhe von rund 3 Kilometern.

Die Cirrus SR22 und die Cessna 172 sind zwei Beispiele für einmotorige Lufttaxis, die Platz für 4 Personen bieten. Die Modelle Piper Meridian und Mirage sind hingegen Lufttaxis mit einer Kapazität von 6 Personen. Der Preis für solche Maschinen ist viel niedriger als der eines leichten Privatjets oder eines Jets mittlerer Größe. Die Lufttaxis sind insgesamt weniger auf Luxus und mehr auf Effizienz ausgerichtet. Daher können Sie ein Lufttaxi zu einem günstigeren als sonstige Privatjet Preise buchen. So besteht die Fly Aeolus-Flotte aus Cirrus SR22-Flugzeugen, wodurch der Preis für die Miete der Cirrus SR22 gerade einmal 580 Euro pro Stunde beträgt.

Die Cirrus SR22
Die Cirrus SR22

Mit Fly Aeolus fliegen wir mehr als 1600 verschiedene Flughäfen in ganz Europa an. Über unsere Website können Sie Ihren eigenen Flugpreis einfach über den Preisindikator berechnen oder uns unter +49 (0)30 9789 6996 oder info@flyaeolus.com kontaktieren.