By Stefaan Ghijs

Sicheres Fliegen ist nicht nur die Hauptaufgabe von Fly Aeolus, sondern auch des Herstellers der Cirrus SR22 Flugzeuge. Vom ersten Tag an ist der Hersteller entschlossen, das Sicherheitsniveau der allgemeinen Luftfahrt zu verbessern. Dies hat zu der wichtigsten Sicherheitsinnovation der Branche seit einem halben Jahrhundert geführt: Ein Flugzeug mit Fallschirm! Das Cirrus Airframe Parachute System (CAPS ™) ist der Hauptgrund, warum wir uns für eine einheitliche Flotte von Cirrus SR22 entschieden haben.

Wie funktioniert das überhaupt: Ein Flugzeug mit Fallschirm?

Das Cirrus Airframe Parachute System (CAPS) ist ein ballistisches Fallschirm-Rettungssystem für ganze Flugzeuge, das speziell für die Leichtflugzeuglinie von Cirrus Aircraft entwickelt wurde. Dieses Fallschirmsystem für Flugzeuge wurde entwickelt, um die Insassen im Notfall zu schützen. Dank des Cirrus Airframe Parachute Systems kann das Flugzeug mit Fallschirm langsam bis zum Boden absinken. CAPS ist eine Revolution in der Sicherheit der allgemeinen Luftfahrt. Kein anderer zertifizierter Flugzeughersteller auf der Welt bietet diese Sicherheitsvorrichtung als Standardausrüstung für alle seine Flugzeuge an.

Im Notfall kann der Pilot den CAPS-Griff ziehen, der sich in der Decke des Cockpits befindet. Dadurch wird der Fallschirm des Flugzeugs geöffnet.

Aircraft parachute handle / Flugzeug mit Fallschirm

Innerhalb weniger Sekunden entfaltet sich der Fallschirm und das Flugzeug senkt seine Sinkgeschwindigkeit. Während der Landung des Flugzeugs am Boden wird der Aufstoß der Landung durch das spezielle Fahrwerk und die Cirrus Energy Absorbing Technology (CEAT ™) Sitze absorbiert. Das Ziel dieses Systems ist also das Überleben der Besatzung und der Passagiere und nicht die Vermeidung von Schäden an der Flugzeugzelle.

Klicken Sie hier, um zu sehen, wie sich der Fallschirm entfaltet.

Welche Sicherheitsmaßnahmen gibt es sonst noch?

Die Sicherheit von einem Flugzeug mit Fallschirm wird nicht nur durch den Fallschirm erhöht, sondern auch durch die große Anzahl vorhandener Bordcomputer. Als doppelt und dreifach Absicherung setzten wir bei all unseren Piloten gewisse Erfahrung vorraus. Zum Beispiel, muss jeder unsere Piloten über einen gültigen CPL/IR oder ATPL/IR verfügen. Einfach gesagt bedeutet das also, einen Berufspilotenschein zu besitzten, der einen berechtigt Passagiere zu transportieren.
Alle unsere Piloten weisen mindestens 500 Flugstunden vor, wovon 200 mindestens auf Einkolbenflugzeugen liegen und ebenfalls Nachtflüge mit inbegriffen sind. Eine andere Vorraussetzung unserers Seits ist, dass in den letzten 90 Tagen mindestens 5 IRF-Flüge mit Einkolbenflugzeugen durchgeführt wurden und 3 Starts und Landungen bei Nacht stattgefunden haben.
Mehr Inofmationen über die Qualifikationen unserer Piloten, können Sie hier lesen.

Fleugzeug mit Fallschirm

Auch die Flugzeug Wartung spielt eine große Rolle, wenn es um die Sicherheitt geht. Fly Aeolus erhält regelmäßig die Frage: “Wie wird die Flugzeug Wartung der Privatjets im Fly Aeolus Pool organisiert?” oder “Nach wie vielen Flugstunden wartet Ihr eure Flugzeuge?” In diesem Blog werfen wir einen Blick auf unsere Wartungs- und Qualitätsabteilung.

Sind Sie daran interessiert, einen Flug mit diesen Fly Aeolus Air Taxis zu buchen? Bitte besuchen Sie unseren Preisrechner und erhalten Sie eine sofortige Kostenübersicht.

Falls Sie selber ein Cirrus SR22 Besitzer sind und Ihre Flugzeugkosten zurückgewinnen möchten, dann teilen Sie Ihren Cirrus mit Fly Aeolus!

Zögern Sie also nicht, uns für alle Privatjet Fluganfragen oder andere Fragen unter info@flyaeolus.com zu kontaktieren oder uns unter +49 (0)30 9789 6996 anzurufen.