By Stefaan Ghijs

Als DJ wird man oft gebeten, an unterhaltsamen Orten aufzutreten.  Den einen Abend legt man in Amsterdam auf und am nächsten Abend steht man auf einer Bühne auf Ibiza. So geht es oft die ganze Sommersaison, so dass man oft drei oder vier Monate auf Reisen ist. Um dies zu ermöglichen, werden Privatjets oder Privatflugzeuge eingesetzt. Der Grund dafür ist die Flexibilität im Flugplan, die man so bei einer Standard-Airline nicht bekommt.

Darum haben DJ’s natürlich Ihren eigenen Privatjet…

Wir hören oft von Leuten, die zum ersten Mal einen Privatjet mieten, dass DJs auch Ihr eigenes Privatfjet gekauft haben. Dieses Gerücht können wir sofort widerlegen. Kein DJ besitzt einen eigenen Privatjet. Alle DJs oder deren Manager mieten Privatflugzeuge von verschiedenen Maklern oder direkt von den privaten Jet-Betreibern. An sich logisch: Warum sollten Sie einen Privatjet kaufen, den Sie das ganze Jahr über nicht nutzen? Sie kaufen schließlich auch kein Auto, nur um in den Sommerferien zu verreisen?

prive vliegtuig dj

Die Auftritte der DJs finden an verschiedenen Orten in Europa, aber auch außerhalb statt. Darüber hinaus kommt es oft vor, dass mehrere Gigs am selben Abend in mehreren Städten stattfinden. Dafür braucht der durchschnittliche DJ alle Flexibilität bei der Auswahl seiner Transportmöglichkeiten. Ein Privatjet, welcher hauptsächlich in Europa verwendet wird, wie eine Cessna Citation, Learjet kann natürlich auch schnell nach Las Vegas fliegen, allerdings nicht ohne mehrere Zwischenstopps um den Tank aufzufüllen. Ein Flug außerhalb Europas dauert im Vergleich zu einer Fluggesellschaft viel länger. Daher ist die Buchung eines Business-Class-Tickets eine sehr gute Alternative. Oft fliegen die DJs in der Business-Class zu einem Flughafen in Amerika und werden dort von einem gemieteten Privatjet abgeholt, so dass sie direkt zu ihrem Zielort fliegen können.

Aber Ihr Name steht doch auf dem Privatjet?

Ein Aufkleber auf dem Flugzeug macht Sie noch nicht zum Besitzer. Das Schöne ist, dass die DJs andere Menschen dies gerne glauben lassen würden. Der Kauf eines Privatjets ist selbst für die meisten DJ’S nicht rentabel. DJs sind Meister darin, ihr Produkt und sich selbst am besten zu vermarkten. Was gibt es Schöneres, als auf den Social-Media-Seiten wie Instagram, Facebook, Snapchat, Twitter etc. ein Bild eines Flugzeugs mit seinem eigenem Namen zu platzieren?

Ich hätte auch gerne die Flexibilität eines DJ!

Wir hören oft, dass man auch die Flexibilität eines Privatjets erleben will. Keine Warteschlangen, kein jammern bei der Sicherheitskontrolle und keine 3 Stunden im Voraus anwesend sein müssen. Das Fliegen eines Privatjets ist heutzutage nicht mehr unmöglich. Die Preise für einen Privatjet für 4 Personen beginnen bei € 2.000,00 pro Flugstunde. Aber heutzutage gibt es auch günstigere Alternativen für die Nutzung eines Privatflugzeugs. Diese Preise beginnen bei € 660,00 pro Flugstunde.

Siehe auch unseren Blog:  Ist ein Air Taxi nur für einen Superstar?

Privatjet kaufen oder mieten

Was kann ich tun um doch preiswerten einen Privatjet mieten zu können?

  • Tipp 1: Fordern Sie mehrere Angebote an, Privatjets fliegen durch Europa und enden an verschiedenen Flughäfen. Eine Maschine, welche sich schon in der Nähe des Abflugortes befindet, ist immer günstiger als das Einfliegen oder Neupositionieren eines Privatflugzeugs von seiner Basis aus. Vergleichen Sie immer drei Charterunternehmen miteinander, dies kann zu einer erheblichen Einsparung von mehreren tausend Euro führen.
  • Tipp 2: Fordern Sie einen Preis von lokalen Lufttaxi-Unternehmen an. Wenn Sie von London abreisen möchten, warum sollten Sie dann ein Angebot von einem Privatjet-Anbieter in Antwerpen oder Brüssel anfragen. Diese müssen dann das Flugzeug einfliegen. Am Ende sind es stets Sie, der diese Kosten tragen muss.
  • Tipp 3: Verlangen Sie konkrete Preise vom Betreiber des Privatjets. Private Jet-Markler oder Reise Manager bieten Ihnen einen kompletten Service, müssen aber auch Geld verdienen. Der eine fordert eine Marge von 250 € pro Flug und der andere verlangt eine Kommission von ein paar Prozent. Über einen Makler oder Reise Manager sind Sie oft teurer.
  • Tipp 4: Suchen Sie nach den sogenannten „empty legs“. Dies sind leere Flüge zur Repositionierung des Flugzeugs für den nächsten Auftrag. Oft fliegen diese Flugzeuge ohne Passagiere hin und her, wenn sie einen One-Way-Trip verkauft haben. Da das Flugzeug ohnehin fliegt, ist der Preis der Privatjet-Leersitze oft sehr günstig. Der Nachteil ist, dass Sie Ihre Flexibilität einschränken müssen. Der Preisunterschied jedoch ist beträchtlich.

Ist es schwierig, ein Privatjet zu mieten?

Überhaupt nicht! Sobald Sie das richtige Privatflugzeug für den richtigen Preis gefunden haben, müssen Sie nur noch Ihren Reisepass vorlegen und den Flug bezahlen. 24 Stunden vor dem Flug erhalten Sie alle Flugzeug- und Besatzungsdaten für Ihren Flug.

Möchten Sie selbst mit einem Privatjet reisen? Dann sehen Sie sich den Rechner auf unserer Website an.