By Brunella Brunetti

Fashion Week’s sind extrem glamouröse und extravagante Events, die zweimal im Jahr in verschiedenen Städten der Welt stattfinden. Designer aus aller Welt präsentieren die neuesten Kollektionen und Trends für die kommenden Saisons. Damals war die Fashion Week jedoch inoffiziell und kaum organisiert. London, Mailand und Paris warten nun gespannt auf die letzte Fashion Week 2019! In diesem Herbst präsentieren europäische Designer ihre neuesten Kollektionen und Trends für den Frühjahr/Sommer 2020!

Fashion Week history

Geschichte

Gegen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts sahen französische Modedesigner die Möglichkeit, die Bekanntheit und den Verkauf ihrer Designs zu steigern. Deshalb begannen diese Designer, Frauen zu beschäftigen, die ihre Designs an öffentlichen Orten trugen. Dabei bekamen sie die Aufmerksamkeit der Medien. Kurze Zeit später begannen High-End-Designer, kleine und informelle Shows mit Modellen zu organisieren. Die Models trugen die neuen Designs der Designer und präsentierten diese an eine kleine Gruppe von Kunden. Diese kleinen Shows führten anschließend zu den geplanten „Modeparaden“ (fr. défilés). Solche Modeparaden konnten dabei bis zu drei Stunden andauern und wurden täglich für mehrere Wochen wiederholt.

Schritt für Schritt zogen diese Modeparaden immer mehr ausländische Käufer an. Aus diesem Grund begannen die Couture-Häuser, ihre Shows an zwei festen Terminen zu legen. Somit entwickelte sich das Konzept der heutigen Fashion Week. In den 1950er Jahren wurden Modenschauen zu ernsthaften Veranstaltungen, die bis zu einer Stunde andauerten. Die Veranstaltungsorte dieser Shows waren oft in den Salons der Designer oder in Hotels. Dabei saßen Einzelhändler mit potenzielle Kunden und Journalisten zusammen.

Prêt-à-porter Fashion Week

In den 60er Jahren wurde Haute Couture durch Prêt-à-porter (Konfektionskleidung) ersetzt, da die Nachfrage dazu stieg. Infolgedessen begannen die Shows sich auf Konfektionskleidung zu konzentrieren. Gleichzeitig wurden die Shows von jüngeren Generationen besucht. Außerdem konzentrierten sich die Shows immer mehr auf den Massenkonsum. Darüber hinaus wurden die Designershows immer extravaganter. Sie fanden an ungewöhnlichen Orten statt und fingen an, neue Laufstegformationen anzunehmen.

Zwischen den 1980er und 1990er Jahren wurden Modenschauen mit legendären Supermodels wie Cindy Crawford, Brooke Shields, Naomi Campbell, Claudia Schiffer und Kate Moss sehr beliebt. Durch Modeschauen wie die von Victoria’s Secret, wurden Fashionshows Teil der Popkultur. 

Fashion Week heute

Fashion Week heute

Im Laufe der Jahre wurden drei europäische Städte zu den wichtigsten Städten für die Fashion Weeks. Die so genannten großen Drei: London, Mailand und Paris wurden aufgrund ihrer langen Modegeschichte zu Modestädten. Aus diesem Grund kann man mit Sicherheit sagen, dass die Fashion Weeks insgesamt zu einem äußerst beliebten Event wurden. Modewochen und Modenschauen werden nicht nur von den Medienvertretern berichtet, sondern auch von Influencern und Modebloggern, die daran teilnehmen. Darüber hinaus findet jede Fashion Week zweimal im Jahr statt. Im Februar jeden Jahres, präsentieren die Designer ihre neuen Kollektionen für die Herbst/Winter-Saison des Jahres. Im Gegensatz dazu, präsentieren die Designer im September, die neuesten Trends und Kollektionen für Frühjahr und Sommer des folgenden Jahres. 

Neben den großen Drei, gewinnen immer mehr kleinere Fashion Weeks an Bedeutung. Beispiele dafür sind die Fashion Week Berlin und die Fashion Week von Amsterdam. 

London Fashion Week 

Die erste Londoner Fashion Week wurde 1984 vom British Fashion Council ins Leben gerufen, der ein Jahr zuvor gegründet wurde. Seitdem hat sich die London Fashion Week zur heutigen entwickelt. In diesem Jahr findet die London Fashion Week vom 13. September 2019 bis zum 17. September 2019 statt. In dieser Woche zeigen britische Designermarken wie Burberry, Vivienne Westwood und Belstaff ihre neuesten Kollektionen für den Frühling und Sommer 2020.

Haute Couture Fashion Week

Paris Fashion Week

Die Pariser Modewoche gilt als die außergewöhnlichste Modewoche überhaupt. Grund dafür sind die zwei Arten von Modewochen: die prêt-à-porter (ready to wear) Modewoche und die Haute Couture (high fashion) Modewoche. 1945 fanden in Paris die ersten Haute Couture-Shows statt, bei denen Designer ihre neuesten Kollektionen vorstellten. Um jedoch als Haute Couture-Haus gelten zu können, mussten Modelabels Regeln folgen und die Kriterien der „Chambre Syndicale de la Haute Couture“ erfüllen. Erst wenn die Kriterien erfüllt und die Regeln eingehalten wurden, galten diese Modelabels offiziell als Haute Couture Häuser. Bis heute werden die Haute Couture-Shows halbjährlich und nur in Frankreich veranstaltet. Die diesjährige Pariser Haute Couture Fashion Week findet vom 30. Juni 2019 bis zum 4. Juli 2019 statt.

Neben der Haute Couture Fashion Week findet halbjährlich die regelmäßige Pariser Prêt-à-Porter (Ready-to-wear) Fashion Week statt. Die erste Prêt-a-porter Fashion Week wurde 1973 im Schloss Versailles organisiert und durchgeführt. Diese erste Fashion Week ähnelt der heutigen Pariser sehr. Die Paris Fashion Week findet vom 23. September 2019 bis zum 1. Oktober 2019 statt. In dieser Zeit präsentieren Designermarken wie Balmain, Chanel und Dior ihre neuesten Trends für 2020.

Modewoche Amsterdam 

Die Wurzeln der Amsterdam Modewoche reichen bis ins Jahr 1947 zurück. Zwischen 1947 und den 1950er Jahren veranstaltete die niederländische Damenbekleidungsindustrie eine Fashion Week mit dem Namen Amsterdam Fashion Week. Jedoch hörte diese nach ein paar Malen auf. Grund dafür war der Zusammenbruch der niederländischen Konfektionsindustrie. Erst 2004 wurde die Amsterdam Fashion Week wieder ins Leben gerufen. Die diesjährige Amsterdam Fashion Week findet vom 5. September 2019 bis zum 8. September 2019 statt. Die Shows konzentrieren sich auf aufstrebende Designer.

Fashion Week Berlin

Berlin Fashion Week

Die Berlin Fashion Week gehört zu den jüngeren Modewochen der Welt, da diese erst im Juli 2007 offiziell gegründet wurde. Im Laufe der Jahre hat die Berliner Modewoche immer mehr an Bedeutung gewonnen. Grund dafür die vielen kreativen und jungen Designer, die internationale Anerkennung erhalten.  Berlin gilt deswegen als die neue Modehauptstadt.

Die diesjährige Modewoche in Berlin findet vom 1. Juli bis zum 6. Juli statt. Zu den Shows dieser Modewoche gehören Shows von Designern wie Wolfgang Joop, Phillipp Plein und Hugo Boss. Darüber hinaus wird die Berlin Fashion Week vor allem von jungen und aufstrebenden Designern genutzt, um ihre neuesten Kollektionen zu präsentieren.

Modewoche & Lufttaxis

Der Besuch von Fashion Weeks und deren Shows kann sehr zeitaufwendig sein. Gerade als Model, Blogger/ Influencer oder Medienvertreter, der an mehreren Fashion Weeks in Europa teilnimmt, spielt Zeit eine Schlüsselrolle. Aus diesem Grund sind Lufttaxis ideal, um von einer Modewoche zur anderen zu reisen. Mit dem Einsatz von Lufttaxis kann man wertvolle Zeit sparen, da die Flugpläne an den persönlichen Zeitplan angepasst werden. Zusätzlich kann man mit Lufttaxis während der Fashion Weeks so nah wie möglich am Ziel landen. 

Paris zum Beispiel ist nicht nur wegen der Fashion Week großartig, sondern auch wegen der vielen Flughäfen rund um die Stadt, die für Lufttaxis gut geeignet sind. Die französische Hauptstadt bietet nicht nur internationale Flughäfen wie Charles de Gaulle, sondern auch kleinere wie den Flughafen Lognes-Emerainville. Mehr über die Pariser Flughäfen erfahren Sie im Blog: Pariser Flughäfen, zu denen Sie mit Lichtgeschwindigkeit reisen können!

Ein Besuch der Berlin Fashion Week mit einem Lufttaxi ist ebenfalls möglich. Berlin bietet viele stadtnahe Flughäfen, die optimal für Lufttaxis sind. Darüber hinaus ist Berlin auch eine großartige Stadt, die man unbedingt besuchen sollte. Wenn Sie mehr über Berlin und seine Sehenswürdigkeiten erfahren möchten, besuchen Sie unseren Blog: Nehmen Sie ein Lufttaxi nach Berlin!.

Privatjetflug von Paris nach Berlin 

Flugzeuge: Cirrus SR22

Flugzeit: 3:37

Preis: € 5.453,00 (für 3 Personen)

Privatjetflug von London nach Amsterdam

Flugzeuge: Cirrus SR22

Flugzeit: 1:25 Uhr

Preis: € 3.822,00 (für 3 Personen)

Bitte beachten Sie unseren Preisrechner für ein personalisiertes Lufttaxi-Angebot nach London, Paris oder an ein anderes Ziel. Falls Sie noch unschlüssig sind ob ein Privattaxi lokrativ für Sie wäre, lesen Sie unseren Blog „Ist ein Air Taxi/Privatjet teuer?„. Bei weiteren Fragen oder einem individuellen Angebot können Sie uns auch unter +32 (0)3 500 9082 oder unter info@flyaeolus.com für weitere Informationen kontaktieren.