By Johanna Menzel

Bœuf Bourguignon? Escargots? Homard? Croissant? Baguette? Champagner? Klingt vertraut? Dann lassen Sie uns die französische “Art de vivre” kosten! Die französische Küche ist in der ganzen Welt bekannt, und das schon seit vielen Jahren. Aber das ist kein Zufall. Seit Jahrhunderten verdankt Frankreich seinen Ruf seiner Küche und der Lieblingskunst der Franzosen: der Gastronomie.

französische Küche

Seit wann fasziniert die französische Küche die ganze Welt so sehr?

Heute gehört die französische Küche zum UNESCO-Weltkulturerbe, aber dieser Ruf zeigte sich bereits im Mittelalter, als sich eine gastronomische Identität herauszubilden begann. Das französische Königshaus spielte eine sehr wichtige Rolle bei der Erkenntnis, dass sich das Bild Frankreichs auch in der Tischkultur widerspiegeln würde. So gab es bereits zu dieser Zeit die Vorfahren der Restaurants: eine Essensausgabe zum Mitnehmen.

Die ganze Welt trägt zum Ruhm Frankreichs bei, indem sie jedem Land ein Stück Frankreich bringt!

Jedes Land der Welt hat seine eigenen kulinarischen Spezialitäten, die zu seiner Identität beitragen. Frankreich kann auf seine Regionen zählen, die alle unterschiedliche Spezialitäten haben. Frankreich exportiert sein Know-how und seine verschiedenen Gerichte, aber es exportiert auch viele hochwertige Produkte wie Wein, Käse, Champagner, Butter, Baguette und viele mehr.

Und es kann auch auf die Präsenz französischer Küchenchefs zählen, die überall auf der Welt ihre eigenen Restaurants eröffnet haben. Restaurant – ein französisches Wort? Ein einfacher Zufall? Es ist kein Zufall. Das Wort Restaurant kommt aus dem Französischen, gerade wegen des Renommees der dortigen Kochkunst.

französische Küche
Quelle: : l’express dix

Weltweite Anerkennung: Unesco

Frankreich war das erste Land, das eine solche Anerkennung erhielt. Tatsächlich war es das erste Mal, dass ein Land die Auszeichnung “zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörend” für seine Küche erhielt. Diese Anerkennung ermöglicht es Frankreich, weiterhin auf dem Weg zu herausragenden Leistungen zu glänzen.

In Frankreich reisen und die französische Lebenskunst ausprobieren: Eine Gebrauchsanweisung

Heutzutage empfängt Frankreich immer mehr Touristen, die interessiert sind, Frankreich zu entdecken, vor allem aber neugierig auf seine kulinarischen Traditionen. Aber wie kann man sich über die guten Adressen der französischen Küche informieren? Der “Michelin-Führer” ist die Lösung! Dieser Führer listet die besten Restaurants in allen Regionen Frankreichs auf.

Auf einer Reise nach Frankreich wird man nie genug Zeit haben, all die ganz besonderen Rezepte zu entdecken, für die Frankreich berühmt ist. Jede Region ist anders, und jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten. Sie müssen also wiederkommen!

Schnecken? Wirklich?

Die französische Küche ist in der ganzen Welt bekannt, auch für das Kochen von Schnecken. Tatsächlich ist dieses Gericht in Frankreich sehr berühmt, vor allem während Weihnachtsfeiern. Die Franzosen haben schon immer Schnecken gegessen, vor allem aber in Zeiten der Hungersnot, denn die Schnecke als Krabbeltier hatte bei reichen Leuten schon immer einen schlechten Ruf. Die Geschichte änderte sich in der Renaissance. Zar Alexander I. sollte mit Napoleons Intendant in einem Restaurant zu Mittag essen. Als beide sehr spät ankam, hatte der Restaurantbesitzer nichts mehr, um sie zu verköstigen. Er erinnerte sich aber, in seinem Garten Schnecken gesehen zu haben und kochte einfach diese mit Petersilie und Butter und servierte sie. Der Zar liebte es, und so wurden Schnecken in Frankreich sehr beliebt. Warum also nicht bei Ihrer nächsten Reise nach Frankreich Schnecken probieren?

französische Küche

Ein kleines Rezept, bevor Sie gehen?

Wie Iris Mitteraere, die Miss Universe aus Frankreich, sagen würde: “Kommen Sie und kosten Sie das Beef Bourguignon”. Dieses Gericht ist ein sogenanntes Amblématique-Gericht der französischen Küche, und alle Franzosen kennen es. Hier ist also ein in Frankreich hergestelltes Rezept für ein Gericht, das von den größten Küchenchefs immer wieder neu zubereitet wird.

französische Küche
Quelle: d’artagnan

Zutaten:

  • 1,5 kg Rindfleisch
  • 200 g Speck
  • 60 g Butter
  • 10 kleine Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60 g Mehl (4 Esslöffel)
  • 2 große Gläser Rotwein (50 cl) Burgunder ( selbstverständlich)
  • 2 große Gläser Fleischbrühe (2 Rinderbrühwürfel für 50 cl = 1/2 Liter Wasser)
  • 250 g Champignons
  • 1 Strauß Kräuter (Bouquet garni)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das Rindfleisch in 3 bis 4 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schneiden, ohne sie zu schälen. Die Möhren schälen und in nicht zu dünne Ringe schneiden (mindestens 2 mm). Den Knoblauch schälen und den Keim entfernen.
  2. In einer großen Kasserolle die Butter schmelzen. Die ganzen Zwiebeln und den Speck hinzufügen. Unter ständigem Rühren anbraten. Wenn sie goldbraun sind, mit einer Schaumkelle herausnehmen und beiseite stellen.
  3. In der gleichen Pfanne die Fleischstücke bei starker Hitze anbraten. Die Möhren hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten.
  4. Wenn das Fleisch gut gebräunt ist, mit Mehl (60 g) bestreuen und unter ständigem Rühren bräunen lassen.
  5. Gießen Sie die Brühe ein (die Sie durch Schmelzen der 2 Fleischbrühwürfel in 50 cl kochendem Wasser zubereitet haben). Den Speck und die Zwiebeln wieder in die Kasserolle geben. Mit Rotwein ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Kräuter und die zerdrückten Knoblauchzehen hinzufügen. Zum Kochen bringen. Zugedeckt 3 Stunden köcheln lassen (kleine Flamme).
  6. Am Ende dieser Zeit die in Scheiben geschnittenen Champignons hinzufügen und eine weitere halbe Stunde kochen lassen. Die Kräuter entfernen und in eine Schüssel geben. Mit Nudeln (z.B. Tagliatelle) oder gedünsteten Kartoffeln servieren (die Sauce sollte flüssig, aber nicht dickflüssig sein, ansonsten etwas Wasser hinzufügen).
französische Küche

Wenn Sie andere Rezepte probieren möchten, begleitet Fly Aeolus Sie nach Frankreich!

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel ein Flug in eine Stadt in Frankreich kosten würde, werfen Sie einen Blick auf unseren Preisrechner. Sind Sie bereits ein Fan von Frankreich oder möchten Sie einer werden? Dann sollten Sie sich auch unseren Blog über “Fliegen Sie in die Pferdestadt Deauville, die Pariser Riviera” ansehen.

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns unter info@flyaeolus.com zu kontaktieren oder rufen Sie uns an: +49 (0)30 9789 6996

Fly Aeolus freut sich darauf, von Ihnen zu hören!