By Carmen Bos

Nach der Wahl im Jahr 2016 stimmte das Vereinigte Königreich für den Austritt aus der Europäischen Union. Von diesem Zeitpunkt an begannen das Vereinigte Königreich und die Europäische Union ihre Verhandlungen. Diese dauerten länger als erwartet und nach Jahren komplexer Verhandlungen verließ das Vereinigte Königreich am 31. Januar 2020 offiziell die Europäische Union. In der Folge trat am 1. Januar 2021 ein neuer Deal in Kraft, das sogenannte Handels- und Kooperationsabkommen. Aber was beinhaltet der Deal, auf den man sich schließlich geeinigt hat und wie wird sich das auf Reisende aus und in das Vereinigte Königreich auswirken? Fly Aeolus erklärt alles, was Sie über den Brexit und die Veränderungen im Tourismus wissen müssen.

Ein genauerer Blick auf das Handels- und Kooperationsabkommen

agreement

Nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU am 31. Januar begann eine Übergangszeit zwischen den beiden Märkten, in der die Rechte und Pflichten der EU weiterhin für das Vereinigte Königreich galten. Am 24. Dezember 2020 einigten sich die EU und Großbritannien auf ein Handels- und Kooperationsabkommen. Das Abkommen, auf das sie sich geeinigt haben und das am 1. Januar 2021 in Kraft trat, hat viel verändert. Werfen wir einen Blick auf die folgenden Themen des Abkommens, die Auswirkungen auf Reisende nach und aus dem Vereinigten Königreich haben.

Mobilität

An diesem Tag verließ das Vereinigte Königreich den EU-Binnenmarkt und die Zollunion sowie alle EU-Politiken und internationalen Abkommen. Damit wurde der freie Verkehr von Personen, Waren, Dienstleistungen und Kapital mit der EU beendet. Das bedeutet, dass britische Bürger die EU kurzfristig als Touristen besuchen dürfen. Aber außerhalb von touristischen Besuchen haben britische Bürger nicht mehr die Freiheit, in der EU zu arbeiten, zu studieren, ein Unternehmen zu gründen oder zu leben. Ebenso werden sie für langfristige Aufenthalte ein Visum benötigen.

Es wird Grenzkontrollen geben, die Pässe müssen abgestempelt werden und die EU-Heimtierausweise sind für Einwohner des Vereinigten Königreichs nicht mehr gültig.

Luftverkehr

Britische Fluggesellschaften werden nicht mehr als EU-Fluggesellschaften betrachtet. Dies hat zur Folge, dass das Vereinigte Königreich bestehende Verkehrsrechte in der EU verliert. Die Fluggesellschaften müssen eine Genehmigung beantragen, um in ein EU-Land zu fliegen und umgekehrt. Wenn diese Genehmigungen nicht rechtzeitig erteilt werden, könnte es zu mehreren Verzögerungen bei Abflügen und Ankünften von Flügen kommen.

Was bedeutet das für Reisende zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich?

EU & UK travelers

EU- und UK-Bürger dürfen nach Aufhebung der Corona-Beschränkungen weiterhin als Tourist visumfrei durch die 2 getrennten Märkte reisen.

Britische Reisende in die EU benötigen einen gültigen Reisepass, der nicht innerhalb von 6 Monaten abläuft, und für Aufenthalte von mehr als 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen ist ein Visum erforderlich. Außerdem ist der EU-Heimtierausweis in der EU nicht mehr gültig. Lesen Sie mehr dazu in unserem Blog über entspanntes Reisen mit Haustieren im Privatjet oder Lufttaxi.

EU-Reisende nach Großbritannien benötigen ebenfalls einen gültigen Reisepass, wodurch sich der Brexit auf den Tourismus auswirkt. Ein Visum ist nur erforderlich, wenn sie planen, länger als 6 Monate in Großbritannien zu bleiben und/oder zu arbeiten.

Was bedeutet das für geschäftliche Flugreisen?

Alle Betreiber von Geschäftsflugzeugen, die Flüge zwischen der EU und Großbritannien organisieren, müssen seit dem ersten Januar 2021 die Zertifizierungsanforderungen der EU und Großbritanniens erfüllen.

Während eines Einsatzes sind auch Grenzformalitäten vorgeschrieben, wie z. B. Grenzkontrollen von Personen, die die Überprüfung von Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen, das Abstempeln von Pässen und Visabestimmungen beinhalten. Dies hat automatisch Auswirkungen auf die Fluggäste und die Besatzung des Unternehmens.

Nimm einen Privatjet mit Fly Aeolus

Nachdem Sie alles über den Brexit und den Tourismus gelesen haben, buchen Sie ein Lufttaxi für Reisen von und nach Großbritannien mit Fly Aeolus! Lesen Sie unseren Blog über die 5 Gründe, mit uns zu fliegen!

Haben Sie noch unbeantwortete Fragen zu Privatjets? Oder möchten Sie einen Cirrus chartern? Dann können Sie uns jederzeit kontaktieren oder auch unsere dafür speziell erstellte Seite mit den häufig gestellten Fragen einsehen. Unsere 1600 Reiseziele finden Sie auf unserer Destinationsseite.



Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über info@flyaeolus.com oder telefonisch unter +49 (0)30 9789 6996.